Foto sex portal

06 Mar

Pixabay is a vibrant community of creatives, sharing copyright free images and videos.

All contents are released under Creative Commons CC0, which makes them safe to use without asking for permission or giving credit to the artist - even for commercial purposes.

Das weibliche Pendant, die Frotteuse, scheint kaum zu existieren.

G-Punkt Angeblich sexuell besonders empfindsame Stelle an der vorderen Wand der weiblichen Scheide. Geishakugeln Hohle Kugeln aus Edelstahl oder -metall, durch Schnur oder Kette miteinander verbunden, zum Einführen in die Vagina.

Zusammenfassung für Sexpraktiken mit Dominanz (Domina, Dominatrix, Herrin; Meister) und Unterwerfung (Sklave; Sklavin), meist stark ritualisiert und bei weiblicher Dominanz stets ohne eindringenden Verkehr. Bisexualität Sexuelle Neigungen zu beiden Geschlechtern. Nur wenige Menschen sind zu 100 % hetero- oder homosexuell. Das hat durchaus Tradition, denn schon die alten Griechen und Römer haben kleine Brüste bevorzugt.

Butch & Femme Lesbische Beziehung zwischen einer betont burschikosen Frau (einer Butch) und einer betont weiblichen Femme.

Flanquette Stellung beim Sex: Beide Partner liegen einander zugewandt, die Beine so verschränkt, dass jeder Partner ein Bein des anderen zwischen seinen Beinen hat. Französisch Oralsex: Cunnilingus oder Fellatio, bei Französisch total mit Schlucken von Sperma.

Frotteur Mann, der sich durch Reiben an sexuell begehrten Menschen erregt, sucht oft Gedränge zu diesem Ziel.

Zum Lustgewinn aber auch geeignet für das Beckenboden-Training.Gigolo Früher Eintänzer mit eher geringem Status («schöner Gigolo, armer Gigolo»), heute im angelsächsischen Raum männlicher Prostituierter. Geht auf die Vorliebe der alten Griechen für Männer- und Knabenliebe zurück. Erfordert geschützten Sex (Safer Sex) mit allen Partnern ausserhalb einer exklusiven (monogamen) Beziehung.Ihr Schönheitsideal waren Frauen mit grossen, runden Hintern und kleinen Brüsten. Häufigkeit Statistiken sind ungenau, da sie auf Umfragen basieren und bei dem Thema alle lügen. Homosexualität Sich sexuell vom gleichen Geschlecht angezogen fühlen. Bei Frauen U: Lesben, E: Lesbian Indisch Verkehr in zum Teil akrobatischen Stellungen, bekannt durch das Lehrbuch Kamasutra.Tägliches Training steigert bei Frauen die Orgasmusfähigkeit und bei Männern die Potenz. Libido bis Zungenkuss Libido Sexuelle Lust, Drang zu sexuellen Handlungen. Lusttropfen Glasklare, schleimige und sehr gleitfähige Flüssigkeit, die bei länger anhaltender sexueller Erregung aus der Harnröhre des Mannes austritt. Masochismus Sexueller Lustgewinn durch das Erleiden von Erniedrigung und Schmerz.Lolita Kindliche, sexuell erregende Frau, nach einer Romanfigur von Vladimir Nabokov (1955). Sie stammt aus den Bulbourethraldrüsen (Cowpersche Drüsen) am unteren Ende der Schwellkörper, wo die Harnröhre in den Penis eintritt. Benannt nach dem Autor Leopold von Sacher-Masoch, «Venus im Pelz» (1870). Unklare Herkunft des Wortes, entweder vom lateinischen manus (Hand) oder mas (Mann). Missionarsstellung Frau unten, Mann oben, vaginaler Verkehr. Orgasmus Höhepunkt der Lust beim Sex, wonach die Erregung abflacht, beim Mann meist schneller als bei der Frau. Orgie Veranstaltung, bei der viele Menschen gleichzeitig miteinander Sex haben.